Zürcher Kantonsarzt Brian Martin reicht Kündigung ein


Roman Spirig
Schweiz / 09.04.20 14:33

Der Zürcher Kantonsarzt Brian Martin hat seine Kündigung eingereicht. Er wird auf seinen Wunsch per sofort freigestellt, um eine neue Stelle anzunehmen. Martin war seit Juni 2017 in dieser Funktion. Seit Mitte März war Martin krankgeschrieben.

Zürcher Kantonsarzt Brian Martin reicht Kündigung ein (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Zürcher Kantonsarzt Brian Martin reicht Kündigung ein (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Gründe für Martins Abgang - ausgerechnet während der Corona-Pandemie - nennt die Gesundheitsdirektion keine. Es sei mit ihm so vereinbart, keine Angaben dazu zu machen, hiess es dort auf Anfrage.

Das Geschäftsfeld Medizin innerhalb der Gesundheitsdirektion wird zwischenzeitlich nun von der stellvertretenden Kantonsärztin Christiane Meier geführt, wie die Gesundheitsdirektion am Donnerstag mitteilte.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Werbeumsätze der klassischen Medien weiter stark rückläufig
Wirtschaft

Werbeumsätze der klassischen Medien weiter stark rückläufig

Die Werbeeinnahmen in fast allen traditionellen Medien sind im vergangenen Jahr erneut gesunken. Dies geht aus einer am Mittwoch publizierten Umfrage der Schweizerischen Stiftung für Werbestatistik hervor.

64 Prozent der Kinder in der Schweiz werden ausserfamiliär betreut
Schweiz

64 Prozent der Kinder in der Schweiz werden ausserfamiliär betreut

In der Schweiz werden fast zwei Drittel (64 Prozent) der Kinder unter 13 Jahren familienergänzend betreut. Dabei sind Grosseltern sowie Kindertagesstätten und schulergänzende Betreuungseinrichtungen die meist genutzten Betreuungsformen.

Tödlicher Stich in Luzerner
Regional

Tödlicher Stich in Luzerner "Loco-Bar" soll Notwehr gewesen sein

2017 ist in einer Bar in der Luzerner Baselstrasse ein Mann durch einen Messerstich getötet worden. Die Staatsanwältin forderte für den Beschuldigten wegen eventualvorsätzlicher Tötung eine Freiheitsstrasse von elf Jahren. Der Beschuldigte will in Todesangst gehandelt haben, sein Verteidiger plädierte auf Notwehr und einen Freispruch.

Zypern öffnet Tourismus - Schweizer müssen Corona-Test vorlegen
Wirtschaft

Zypern öffnet Tourismus - Schweizer müssen Corona-Test vorlegen

Touristen und Reisende aus 19 Staaten werden ab 20. Juni ohne Quarantänepflicht zur Touristeninsel Zypern fliegen können. Reisende aus der Schweiz müssen jedoch einen Corona-Test vorlegen.