Zug bleibt Leader und ZSC Lions gewinnen Spitzenspiel


Roman Spirig
Sport / 25.01.20 22:21

Der zwölfte Leaderwechsel in dieser Eishockey-Saison blieb aus. Der EV Zug verteidigte die Tabellenführung erfolgreich, obwohl er in Biel erst in der Verlängerung mit 1:0 gewann.

Zug bleibt Leader und ZSC Lions gewinnen Spitzenspiel (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Zug bleibt Leader und ZSC Lions gewinnen Spitzenspiel (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Denn auch die ZSC Lions gewannen das Spitzenspiel im zum zweiten Mal diese Saison ausverkauften Zürcher Hallenstadion erst in der Overtime. Die packende Partie mit vier Führungswechseln (0:1, 3:1, 3:4, 5:4) gewannen die Lions gegen den HC Davos mit 5:4.

Der HC Davos verlor zum vierten Mal diese Saison gegen den Zürcher SC. Die Lions sind das einzige Team, gegen das Davos nie gewinnen konnte. Trotz der Niederlage dürfen sich die Davoser auch als Gewinner der Runde betrachten. Der Rückstand des HCD auf die Spitze beträgt lediglich fünf Punkte Und die Davoser haben noch zwei, beziehungsweise vier Spiele weniger ausgetragen als die vor ihnen klassierten EV Zug (1.), ZSC Lions (2.) und Genf-Servette (3.).

Fünf der nächsten sechs Spiele bestreitet der HC Davos auf heimischem Eis, das erste am Sonntagnachmittag gegen den SC Bern.

Meister Bern verlor am Samstag nach drei Siegen im Heimspiel gegen Servette erstmals wieder (3:4 nach Verlängerung) und verblieb trotz des Punktgewinns unter dem Strich (9.). Den letzten Playoff-Platz halten weiterhin die SCL Tigers, obwohl diese an diesem Wochenende mit 0:4 gegen Lausanne und 2:4 in Ambri-Piotta zweimal ganz schwach auftraten.

Im Strichkampf pirschten sich der HC Fribourg-Gottéron (3:1-Sieg in Lausanne) und der HC Ambri-Piotta (4:2 daheim gegen Langnau) in Schlagdistanz an den 8. Platz heran.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lindt & Sprüngli wird vom Coronavirus gebremst
Wirtschaft

Lindt & Sprüngli wird vom Coronavirus gebremst

Auch beim Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli bremsen die Folgen der Pandemie die Verkäufe. Der Konzern zieht seine Wachstumsziele für das laufende Jahr wegen des Coronavirus zurück.

Metall Zug ernennt Peter Spirig zum CEO der Tochter V-Zug
Wirtschaft

Metall Zug ernennt Peter Spirig zum CEO der Tochter V-Zug

Die Holdinggesellschaft Metall Zug hat Peter Spirig zum neuen Firmenchef der V-Zug ernannt. Metall Zug will den Haushaltgerätehersteller an die Börse bringen.

Drei Länder haben in Flüchtlingskrise EU-Recht gebrochen
International

Drei Länder haben in Flüchtlingskrise EU-Recht gebrochen

Polen, Ungarn und Tschechien haben nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs in der Flüchtlingskrise gegen EU-Recht verstossen. Die Länder hätten sich nicht weigern dürfen, EU-Beschlüsse zur Umverteilung von Asylbewerbern aus Griechenland und Italien umzusetzen.

Grosse Sportverbände begrüssen IOC-Entscheid für den Sommer 2021
Sport

Grosse Sportverbände begrüssen IOC-Entscheid für den Sommer 2021

Die grossen Sportverbände sind mit dem Entscheid des IOC, die Olympischen Spiele von Tokio im Sommer 2021 auszutragen, einverstanden.