Zug - Lugano: Lugano mit drittem Sieg in Serie ohne Verlustpunkt


Roman Spirig
Sport / 24.01.20 22:14

Der HC Lugano bestätigte den Formanstieg der letzten Wochen mit einem 2:1-Sieg beim EV Zug, dem Leader nach Verlustpunkten.

Zug - Lugano: Lugano mit drittem Sieg in Serie ohne Verlustpunkt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zug - Lugano: Lugano mit drittem Sieg in Serie ohne Verlustpunkt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Jani Lajunen im Startdrittel in Überzahl sowie Veteran Raffael Sannitz im Mitteldrittel stellten die Weichen für die Gäste mit einem 2:0-Vorsprung auf den erst zweiten Sieg aus den letzten acht Direktduellen. Für Zug, das nie in Überzahl agieren konnte, war einzig Abwehr-Haudegen Johan Morant zu Beginn des Schlussdrittels erfolgreich. Ansonsten liess sich Luganos starker Goalie Sandro Zurkirchen nicht bezwingen.

Lugano überzeugte mit einer abgeklärten und disziplinierten Vorstellung. Die Gäste schirmten den eigenen Slot gut ab. Sie liessen sehr wenig zu und imponierten mit einer raschen Angriffsauslösung.

Die sechstklassierten Tessiner erkämpften sich dadurch erstmals in dieser Saison drei Erfolge in Serie ohne Verlustpunkt. Zudem war es der siebte Erfolg aus den letzten neun Spielen von Lugano, während Zug die zweite Niederlage aus den letzten drei Spielen kassierte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Asylzentrums-Betreiberin kritisiert Freiwilligen-Aktionen
Schweiz

Asylzentrums-Betreiberin kritisiert Freiwilligen-Aktionen

Freiwillige verteilen derzeit vor Zürcher Asylunterkünften Desinfektionsmittel, Seife und Informationsmaterial. Die Asylzentrums-Betreiberin ORS kritisiert diese Aktionen. Sie seien zwar gut gemeint, würden aber nur zu Spannungen führen.

Schwyzer Kantonalbank spendet 5000 vorrätige Masken an Spitäler
Regional

Schwyzer Kantonalbank spendet 5000 vorrätige Masken an Spitäler

Die Schwyzer Kantonalbank spendet den Spitälern Einsiedeln, Lachen und Schwyz 5000 Hygienemasken. Sie übergibt damit den überwiegenden Teil ihres Bestandes den Spitälern im Kanton Schwyz, um sie im Kampf gegen die Corona-Epidemie zu unterstützen.

Lungenliga forscht im Kanton Zug nach Corona-Kontakten
Regional

Lungenliga forscht im Kanton Zug nach Corona-Kontakten

Der Kanton Zug setzt im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus auf das Nachverfolgen von Personen, die mit Infizierten in Kontakt waren. Das sogenannte "Contact Tracing" übernimmt die Lungenliga Zentralschweiz. Sie hat schon 1600 Betroffene ausfindig gemacht.

Ostschweizer Unternehmen sehen schwarz
Wirtschaft

Ostschweizer Unternehmen sehen schwarz

Eine aktuelle Umfrage der IHK St. Gallen-Appenzell und der IHK Thurgau zeigt, dass mehr als die Hälfte der Unternehmen wegen der Coronakrise mit Liquiditätsproblemen rechnen. Die Mehrheit geht von tieferen Bestelleingängen aus.