Zug: Velofahrerin prallt mit 9-jährigem Velofahrer zusammen und haut ab


Roman Spirig
Regional / 10.12.19 17:27

In der Stadt Zug ist eine Velofahrerin mit einem neunjährigen Velofahrer kollidiert. Der Knabe wurde verletzt, die Frau machte sich aus dem Staub.

Zug: Velofahrerin prallt mit 9-jährigem Velofahrer zusammen und haut ab
Zug: Velofahrerin prallt mit 9-jährigem Velofahrer zusammen und haut ab

Wie die Strafuntersuchungsbehörden am Dienstag mitteilten, ereignete sich der Unfall am Sonntagabend auf dem Chamer Veloweg. Der Neunjährige fuhr mit seiner älteren Schwester stadtauswärts, als ihnen eine Rennvelofahrerin entgegen kam.

Der Knabe prallte frontal mit der Frau zusammen. Beide stürzten, der Knabe blieb kurze Zeit bewusstlos liegen. Die Frau setzte sich aufs Velo und fuhr davon. Zu Hause klagte der Knabe über Kopfschmerzen, worauf sein Vater ihn ins Spital brachte.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Festspiele Zürich 2020
Schweiz

Festspiele Zürich 2020" werden digitale "Festspiele X"

Ob die Festspiele Zürich wie geplant vom 5. bis 28. Juni über die Bühne gehen können, ist ungewiss. Ganz ausfallen soll das Festival jedoch auf keinen Fall. Die Organisatoren lancieren "Festspiele X", eine digitale Plattform für Kulturformate von Zürich für Zürich.

Stadt Zürich fördert aktuelle Musik und unterstützt Musikklubs
Schweiz

Stadt Zürich fördert aktuelle Musik und unterstützt Musikklubs

Die Stadt Zürich will aktuelle Musik unterstützen und lanciert ein neues Förderinstrument. Profitieren können Liveclubs und Lokale, die die Mehrheit ihrer Konzerte selbst veranstalten. Zur Verfügung dafür stehen maximal 300'000 Franken.

Geldstrafe gegen Boateng wegen Verstosses gegen Corona-Regeln
International

Geldstrafe gegen Boateng wegen Verstosses gegen Corona-Regeln

Der frühere deutsche Fussball-Nationalspieler Jérôme Boateng hat von seinem Verein Bayern München eine Geldstrafe wegen Verstosses gegen die Restriktionen in der Corona-Krise aufgebrummt bekommen.

Verteilung von Mundschutz in Österreichs Supermärkten angelaufen
International

Verteilung von Mundschutz in Österreichs Supermärkten angelaufen

In den meisten Lebensmittelgeschäften und Drogerien in Österreich müssen die Menschen aufgrund der Coronavirus-Krise nun einen Mundschutz tragen. Am Eingang der Supermärkte stand am Mittwoch Personal und teilte den Mund-Nasen-Schutz aus.