Zuger Feuerwehr wegen starker Rauchentwicklung alarmiert


Roman Spirig
Regional / 21.05.19 12:30

In einer Zuger Wohnung ist es am Dienstag gegen Mittag zu einem Schwelbrand gekommen. Verletzt wurde niemand.

Zuger Feuerwehr wegen starker Rauchentwicklung alarmiert (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zuger Feuerwehr wegen starker Rauchentwicklung alarmiert (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Feuerwehr wurde alarmiert, weil aus einer Wohnung an der Baarerstrasse Rauch drang, wie die Zuger Polizei mitteilte. Die Freiwillige Feuerwehr konnte die starke Rauchentwicklung unter Kontrolle bringen. Es entstand grosser Sachschaden an der Wohnung.

Als Brandherd konnte eine Kochnische ausgemacht werden. Die genaue Brandursache ist nach Angaben der Polizei aber noch nicht bestimmt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tännler unterliegt: Matthias Michel sichert der Zuger FDP den Ständeratssitz
Regional

Tännler unterliegt: Matthias Michel sichert der Zuger FDP den Ständeratssitz

Die Zuger FDP ist weiterhin im Ständerat vertreten: Alt Regierungsrat Matthias Michel verteidigte in der Stichwahl den Sitz des abtretenden Joachim Eder. Das Nachsehen hatten Heinz Tännler (SVP) und Tabea Zimmermann von der Alternative - die Grünen (ALG).

Flick bleibt mindestens bis Jahresende Bayern-Trainer
Sport

Flick bleibt mindestens bis Jahresende Bayern-Trainer

Hansi Flick bleibt bis auf Weiteres Cheftrainer von Bayern München - zumindest bis Weihnachten. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge stellte sogar eine längere Cheftrainertätigkeit des 54-Jährigen "darüber hinaus" in Aussicht. Das habe man am Donnerstag im Gespräch mit Flick beschlossen. 

Mall erhält bei Parkgebühr Schützenhilfe des Gewerbevereins Ebikon
Regional

Mall erhält bei Parkgebühr Schützenhilfe des Gewerbevereins Ebikon

Der Gewerbeverein Ebikon stützt den umstrittenen Entscheid der "Mall of Switzerland", die Parkgebühren zu halbieren. Die Gebührensenkung sei im Sinne eines fairen Wettbewerbs zulässig.

Lüthi verpasst in Valencia Sieg und WM-Rang 2 nur ganz knapp
Sport

Lüthi verpasst in Valencia Sieg und WM-Rang 2 nur ganz knapp

Tom Lüthi sicherte sich zwar im GP von Valencia als Zweiter den vierten Moto2-Podestplatz in Serie, den achten in dieser Saison. Doch der Südafrikaner Brad Binder verteidigte mit seinem dritten Sieg hintereinander zugleich vor dem Berner den 2. WM-Rang.