Zuger Polizei erwischt fünf Schwarzarbeiter


Roman Spirig
Regional / 05.06.19 11:00

Die Zuger Polizei hat fünf Personen, die als Touristen eingereist waren, der Schwarzarbeit überführt. Die Arbeitgeber wurden zur Rechenschaft gezogen.

Zuger Polizei erwischt fünf Schwarzarbeiter (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Zuger Polizei erwischt fünf Schwarzarbeiter (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Mittwoch mitteilte, kontrollierte sie in Baar ein Kosmetikstudio. Dort arbeitete ein tschechischer Staatsangehöriger ohne Arbeitsbewilligung als Kosmetiker.

Die Betreiberin des Studios wurde mit einer Verwaltungsbusse bestraft. Trotzdem beschäftigte sie den Tschechen weiter, ohne diesen bei den Behörden anzumelden, wie eine Nachkontrolle ergab. Die Frau sei insgesamt mit mehreren Tausend Franken bestraft worden, teilten die Strafverfolgungsbehörden mit.

In Zug und Cham wurden in zwei Restaurants Schwarzarbeiter entdeckt. Es handelte sich um einen Kellner, einen Koch und einen Hilfskoch aus Italien und Estland. Die beiden Betreiber des Lokals erhielten je eine Verwaltungsbusse von mehreren Hundert Franken wegen Verstoss gegen das Meldeverfahren, wie es in der Mitteilung heisst.

Zudem wurde bei einer Personenkontrolle in der Stadt Zug festgestellt, dass eine ungarische Prostituierte nicht ordentlich im Meldeverfahren registriert war. Ihr wurde die Weiterarbeit untersagt und eine Busse von mehreren Hundert Franken auferlegt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Verdacht auf Sexualdelikte - Gemeindeschreiber festgenommen
Regional

Verdacht auf Sexualdelikte - Gemeindeschreiber festgenommen

In Steinach SG hat die Polizei den Gemeindeschreiber an seinem Arbeitsplatz im Gemeindehaus festgenommen. Dem Mann werden unter anderem sexuelle Handlungen mit Kindern vorgeworfen.

21-jähriger rast mit Führerausweis auf Probe über A4 in Zug
Regional

21-jähriger rast mit Führerausweis auf Probe über A4 in Zug

Einen 21-jährigen Autofahrer hat die Zuger Polizei in Walterswil gestoppt, nachdem er auf der Autobahn A4 mit bis zu 172 Stundenkilometern unterwegs war. Den Führerausweis, den er nur auf Probe hatte, musste der Lenker abgeben.

Stadtkeller Luzern: George
Events

Stadtkeller Luzern: George

Dr Seeländer Buregiel chunnt uf Lozärn! Voller Energie und Vorfreude sowie mit vielen Liedern im Gepäck macht er Halt im Stadtkeller Luzern.

Wenger neuer FIFA-Direktor für
Sport

Wenger neuer FIFA-Direktor für "globale Fussballförderung"

Arsène Wenger hat einen neuen Job gefunden. Der 70-jährige Franzose ist bei der FIFA als "Direktor für globale Fussballförderung" angestellt worden.