Zuger Polizei überführt Uhrenräuber vier Jahre nach Tat


Roman Spirig
Regional / 21.05.19 10:00

Die Zuger Polizei hat mehr als vier Jahre nach dem Überfall auf eine Bijouterie einen der mutmasslichen Täter überführt. Der Beschuldigte sitzt zur Zeit in Deutschland ein, wegen eines anderen Raubüberfalls.

Zuger Polizei überführt Uhrenräuber vier Jahre nach Tat (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zuger Polizei überführt Uhrenräuber vier Jahre nach Tat (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Zuger Strafverfolgungsbehörden teilten am Dienstag mit, dass gegen den mutmasslichen Täter ein Strafverfahren eröffnet worden sei. Er solle mit zwei Komplizen am 4. November 2014 in der Stadt Zug eine Bijouterie überfallen haben.

Nach Angaben der Behörde bedrohte der Beschuldigte den Verkäufer mit einer Faustfeuerwaffe. Die Mittäter packten derweil Uhren im Wert von mehreren Hunderttausend Franken ein. Die Täter liessen den Verkäufer gefesselt im Verkaufsgeschäft zurück.

Die Ermittlungen führten die Zuger Polizei zu einem heute 28-jährigen Mann aus Litauen. Dieser wurde im Januar 2017 in Deutschland bei einem Raubüberfall auf frischer Tat verhaftet und zu einer achtjährigen Freiheitsstrafe verurteilt.

Der Beschuldigte wurde Ende März zur Befragung nach Zug ausgeliefert. Bis zur Gerichtsverhandlung wurde er wieder nach Deutschland zurückgeführt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus
Regional

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus

In Affoltern am Albis sind vier Tote in einer Wohnung gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der 53-jährige Ehemann zuerst seine 51-jährige Frau und die Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren tötete und danach sich selber umbrachte.

Lugano verpflichtet NHL-Center Spooner
Sport

Lugano verpflichtet NHL-Center Spooner

Der HC Lugano hat sich im Hinblick auf die kommende Saison die Dienste von Ryan Spooner gesichert. Der 27-jährige Center stösst mit einem Einjahresvertrag aus der NHL von den Vancouver Canucks ins Tessin.

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach
Regional

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach

Ein Töfffahrer ist in der Nacht auf Freitag bei einem Unfall in Luthern schwer verletzt worden. Bei der Kollision mit dem Betonsockel einer Brücke wurde die Vordergabel des Töffs abgerissen und der 19-Jährige stürzte mitsamt der Gabel und dem Vorderrad in einen Bach.

Weissenstein-Schwinget
Schwingen

Weissenstein-Schwinget

Heute steht das vierte Bergfest der laufenden Saison an. Können die Gastgeber um Nick Alpiger, Patrick Räbmatter und David Schmid den Sieg in den eigenen Reihen behalten? Gäste wie Michael Bless, Samuel Giger, Bernhard Kämpf und Kilian Wenger werden es dem Gastgeber bestimmt nicht leicht machen.  Radio Central überträgt live am Radio und hier im LIVE-TICKER.