Zuger Sicherheitsassistent angegriffen und leicht verletzt


Roman Spirig
Regional / 20.05.19 16:42

Zwei Sicherheitsassistenten der Zuger Polizei sind am späten Freitagabend von einer Gruppe provoziert und angegriffen worden. Einer von ihnen wurde leicht verletzt. Der mutmassliche Täter konnte später festgenommen werden.

Zuger Sicherheitsassistent angegriffen und leicht verletzt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zuger Sicherheitsassistent angegriffen und leicht verletzt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Vorfall ereignete sich am Freitag 23.30 Uhr beim Kolinplatz in Zug. Die beiden Sicherheitsassistenten hätten sich auf einer Fusspatrouille befunden, teilten die Strafverfolgungsbehörden am Montag mit. Dabei seien sie von einer Gruppe verbal provoziert worden.

Die Sicherheitsassistenten wollte darauf eine Person, die sich besonders ungebührlich verhalten habe, kontrollieren. Weil diese sich nicht ausweisen wollte, sollte sie auf eine Polizeidienststelle überführt werden. Es entstand ein Handgemenge, und in der Folge ging die Person einen der Sicherheitsassistenten an. Dieser sei bei dem Angriff leicht verletzt worden, heisst es in der Mitteilung der Strafverfolgungsbehörden.

Der mutmassliche Angreifer, ein 23-jährige Schweizer, wurde am Samstag an seinem Wohnort festgenommen. Nach der Einvernahme wurde er wieder auf freien Fuss gesetzt. Er muss sich unter anderem wegen Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Streit um Lauberhorn-Rennen beendet
Sport

Streit um Lauberhorn-Rennen beendet

Die bundesrätliche Audienz hat gewirkt. Urs Näpflin, Präsident Lauberhorn-OK, und Swiss-Ski-Boss Urs Lehmann sehen nach Gesprächen mit Bundesrätin Viola Amherd wieder einen gangbaren Weg.

Schweiz gegen Deutschland als virtuelles Jubiläums-Spiel
Sport

Schweiz gegen Deutschland als virtuelles Jubiläums-Spiel

Vier Angehörige der Schweizer Nationalteams werden am Sonntag in der Livesendung "125 Jahre SFV – FIFA eFriendly Schweiz – Deutschland" auf SRF zwei im "FIFA 20" gegen deutschen Pendants antreten.

Heimarbeit treibt Umsatz von Computerkonzern Dell in die Höhe
Wirtschaft

Heimarbeit treibt Umsatz von Computerkonzern Dell in die Höhe

Der Computerkonzern Dell hat den Umsatz im ersten Quartal 2020 gesteigert. Das Home Office in zahlreichen Firmen wegen der Coronakrise stützte die Verkäufe, wie Dell am Donnerstag in einer Mitteilung bekannt gab. Dell übertraf die Erwartungen der Anleger.

Hitzfeld konnte jubeln, Gren nur in der Ferne
Sport

Hitzfeld konnte jubeln, Gren nur in der Ferne

Der Höhepunkt des Schaffens von Ottmar Hitzfeld in der Schweiz und ein Teilerfolg von John Slettvoll im Trainerduell mit Bill Gilligan prägten das Schweizer Sportjahr 1990. Wir halten Rückschau.