Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital


Roman Spirig
Regional / 22.08.19 14:54

Zwei Autofahrer haben sich bei einem Zusammenstoss in Rain am Mittwochabend verletzt. Der Rettungsdienst brachte die beiden ins Spital, an den Autos entstand Totalschaden in der Höhe von rund 42'000 Franken.

Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital (Foto: KEYSTONE /  / )
Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital
Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital (Foto: Luzerner Polizei)
Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital (Foto: Luzerner Polizei)
Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital (Foto: Luzerner Polizei)
Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital (Foto: Luzerner Polizei)

Eine Autolenkerin wollte von der Rainstrasse links in die Urswilstrasse einbiegen, als sie mit einem Auto zusammenstiess, das von Eschenbach in Richtung Rain unterwegs war, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Rainstrasse wurde in der Folge während rund eineinhalb Stunden gesperrt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Yule Zweiter bei Halbzeit - 15 Fahrer innerhalb einer Sekunde
Sport

Yule Zweiter bei Halbzeit - 15 Fahrer innerhalb einer Sekunde

Daniel Yule liegt im Slalom von Kitzbühel nach dem ersten Lauf an zweiter Stelle. Der Walliser wurde von dem mit Nummer 34 gestarteten Lucas Braathen noch von der Spitze verdrängt.

Noch was von Greta:
International

Noch was von Greta: "...for future" ist der Anglizismus des Jahres

In der Schweiz kürten Fachleute "Klimajugend" zum Wort des Jahres, beim deutschen Wort des Jahres kam "Fridays for Future" immerhin auf Platz drei. Als deutsches Unwort des Jahres wählte eine Jury kritisch "Klimahysterie" aus.

Drei weitere Coronavirus-Fälle in Bayern bestätigt
International

Drei weitere Coronavirus-Fälle in Bayern bestätigt

In Bayern sind drei weitere Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert worden. Sie stünden in Zusammenhang mit dem ersten bestätigten Fall der neuen Lungenkrankheit in Deutschland, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in München am Dienstagabend mit.

Zug verpflichtet norwegischen Ex-NHL-Stürmer als Aggressivleader
Sport

Zug verpflichtet norwegischen Ex-NHL-Stürmer als Aggressivleader

Der EV Zug rüstet in seiner Offensive nach, um "böser" zu werden. Flügelstürmer Andreas Martinsen stösst aus der NHL-Organisation der Pittsburgh Penguins zum Tabellenführer. Dort war er unerwünscht und spielte nur noch in der AHL. Martinsen dürfte weniger als Skorer, als als Aggressivleader beim EVZ eine Rolle spielen.