Zwei Betrunkene nach Angriff auf Polizisten in Luzern festgenommen


Roman Spirig
Regional / 28.05.19 11:51

Die Luzerner Polizei hat einen 20-Jährigen und seine 27-jährige Begleiterin festgenommen, nachdem diese am frühen Sonntagmorgen in der Stadt Luzern auf Einsatzkräfte eingeschlagen hatten. Beide waren alkoholisiert.

Zwei Betrunkene nach Angriff auf Polizisten in Luzern festgenommen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Zwei Betrunkene nach Angriff auf Polizisten in Luzern festgenommen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 4.30 Uhr an der Pilatusstrasse, als drei Polizisten nach einer Kontrolle mit dem Auto wegfahren wollten, wie die Luzerner Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte. Ein Schweizer stellte sich vor ihr Auto, beschimpfte und bedrohte die Polizisten und schlug einem der Polizisten mit der Faust ins Gesicht.

Auch seine Begleiterin schlug auf die Polizisten ein. Die Krawallmacher wurden festgenommen und in getrennten Zellen untergebracht. Sie hatten 0,9 und 2,1 Promille Alkohol intus. Die Frau versuchte danach noch die Zelle zu fluten, indem sie den Wasserhahn laufen liess. Die beiden Festgenommenen wurden wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte verzeigt. Im Jahr 2018 verzeichnete die Luzerner Polizei 87 Fälle von Gewalt und Drohung gegen Beamte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kollision zwischen Seniorenmobil und Auto in Altdorf
Regional

Kollision zwischen Seniorenmobil und Auto in Altdorf

Ein 95-jähriger Mann ist in Altdorf bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Er war mit einem dreirädrigen Seniorenmobil auf der Reusstrasse unterwegs, als er beim Abbiegen mit einem Auto kollidierte.

Nach Kollision von Bus und Tram in Basel 17 Personen im Spital
Schweiz

Nach Kollision von Bus und Tram in Basel 17 Personen im Spital

In Basel sind am Sonntagvormittag Bus und ein Tram der Basler Verkehrsbetriebe zusammengestossen. 17 Personen mussten ins Spital, darunter der Tramführer. Zur Unfallursache gab es noch keine Angaben.

Macron und Trump telefonieren wegen türkischer Militäroffensive
International

Macron und Trump telefonieren wegen türkischer Militäroffensive

Die türkische Militäroffensive in Nordsyrien muss nach den Worten von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron so rasch wie möglich beendet werden. Das sagte Macron in einem Telefongespräch mit seinem US-Amtskollegen Donald Trump.

Faustschlag im Bahnhof Luzern: Gesuchter meldet sich bei Polizei
Regional

Faustschlag im Bahnhof Luzern: Gesuchter meldet sich bei Polizei

Am frühen Samstagmorgen ist im Bahnhof Luzern ein Mann durch einen Faustschlag niedergestreckt und erheblich verletzt worden. Der mutmassliche Täter war zunächst flüchtig, hat sich dann aber heute nach einem Zeugenaufruf gemeldet.