Central Podcasts


    Anzeige
    Anzeige

  • SZ: Othmar Reichmuth holt für die CVP einen Ständeratssitz

    Im Kanton Schwyz verliert die SVP nach acht Jahren ihren Ständeratssitz. Othmar Reichmuth (CVP) schafft den Sprung ins Stöckli, Pirmin Schwander (SVP) geht leer aus. Reporterin Andrea Nötzli fasst die Stimmen von Verlierern und Gewinnern zusammen.

    25.11.19
    16:17

  • SZ: Zwei Bürgerliche kämpfen um Ständeratssitz

    Der zweite Wahlgang um den Ständerat im Kanton Schwyz verspricht Spannung: Primin Schwander (SVP) und Othmar Reichmuth (CVP) wollen ins Stöckli. Auch die parteilose Auslandschweizerin Honorata Züger tritt noch einmal an, reelle Chancen hat sie allerdings kaum. Es läuft auf einen Zweikampf heraus. Manuel Fasol berichtet.

    18.11.19
    08:55

  • ZG: Matthias Michel ist neuer Zuger Ständerat

    Der Zuger Alt-Regierungsrat Matthias Michel (FDP) ist neuer Ständerat. Er verteidigt damit den Sitz der FDP und sorgt dafür, dass die Lieberalen nach dem verlorenen Nationalratssitz im Stöckli bleiben. Michel setzte sich gegen den Zuger Finanzdirektor Heinz Tännler von der SVP und gegen die Kantonsrätin Tabea Zimmermann von den Alternativ-Grünen durch. Reporter Manuel Fasol berichtet von den Wahlen in Zug.

    18.11.19
    08:46

  • ZG: Ein Bürgerlicher in der Pole Position für den 2. Wahlgang

    Wer holt den zweiten Ständeratssitz im Kanton Zug? Diese Frage wird in knapp zwei Wochen beantwortet, wenn die Zugerinnen und Zuger das "Gspändli" von Peter Hegglin (CVP) wählen. Hegglin wurde bereits im ersten Wahlgang bestätigt. Nun kämpfen zwei bürgerliche Kandidaten und eine grüne Kandidatin um den zweiten Sitz in der kleinen Kammer. Für die Bürgerlichen gibt es vermutlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Grünen hoffen auf eine Überraschung. Redaktor Manuel Fasol fasst die Ausgangslage zusammen.

    04.11.19
    17:30
  • Anzeige
    Anzeige

  • LU: Andrea Gmür so gut wie gewählt

    Andrea Gmür (CVP) ist bei den Ständeratswahlen im Kanton Luzern so gut wie gewählt. SVP und SP haben sich zurückgezogen, auch die Grünen wollen nicht mehr antreten - die Delegierten müssen am Mittwoch aber noch zustimmen. Reporter Manuel Fasol berichtet.

    23.10.19
    13:45

  • SZ: Jetzt ist klar - Es kommt zum Dreikampf um 2. Ständeratssitz

    Den zweiten Ständeratssitz des Kantons Schwyz machen SVP-Nationalrat Pirmin Schwander und CVP-Regierungsrat Othmar Reichmuth unter sich aus - auch wenn die parteilose Auslandschweizerin Honoratia Züger ebenfalls noch einmal kandidiert. Kaspar Michel (FDP) und Michael Fuchs (SP) ziehen sich zurück. Die SP hat jedoch entschieden, sich voll und ganz hinter Othmar Reichmuth von der CVP zu stellen. Pascal Weber berichtet aus Schwyz über diese spezielle Ausgangslage:

    23.10.19
    13:45

  • Das Leben nach der Abwahl

    Nach den eidgenössichen Wahlen vom Sonntag müssen mehrere Parlamentarier den Hut nehmen. Wie geht es jetzt für sie weiter? Denn nicht nur das Leben nach der Polit-Karriere ändert sich. Die Politiker müssen auch mit der Abwahl umgehen können. Reporter Manuel Fasol hat mit zwei abgewählten Politikern über ihre neue Lebenssituation gesprochen.

    22.10.19
    18:26

  • SZ: Wer tritt in der zweiten Runde zum Ständerat an?

    Bei den Schwyzer Ständeratswahlen werden die Karten für den zweiten Wahlgang neu gemischt. Noch ist nicht klar, wer für den zweiten Sitz neben Alex Kuprecht (SVP) antritt. CVP, FDP und SP wollen der SVP diesen zweiten Sitz abluchsen. Möglich ist, dass sich mindestens ein Kandidat zurückzieht. Redaktor Manuel Fasol zur Ausgangslage in Schwyz.

    21.10.19
    17:55
  • Anzeige
    Anzeige

  • ZG: Brisantes Rennen um zweiten Ständeratssitz

    Hochspannung bei den Zuger Ständerats-Wahlen: Im ersten Wahlgang ist gestern erst ein Entscheid gefallen. Darum geht es nun in eine zweite Runde. Und diese verspricht Brisanz. Reanto Götte berichtet.

    21.10.19
    17:51

  • Sie müssen gehen, obwohl sie nicht wollten

    Im Bundeshaus weht schon bald ein frischer Wind. 29 Nationalratsmitglieder haben sich entschieden, ihren Platz im Bundeshaus zu räumen. Fast gleich viele, nämlich 31 mussten gestern ihren Sitz unfreiwillig abgeben. Cossette Espinoza hat mit Adrian Wüthrich und Felix Müri über ihre Abwahl gesprochen.

    21.10.19
    17:48

  • Der Ruf der Helvetia wurde erhört

    Die Wahlen waren auch Frauenwahlen. Bisher lag der Frauenanteil im Nationalrat bei 32 Prozent - im Ständerat gar nur bei einem Viertel. Seit gestern hat sich diese Bild allerdings verändert. Cossette Espinoza berichtet sus dem Bundeshaus.

    21.10.19
    13:26

  • Wahlanalyse mit Politologe Mark Balsiger

    Die Schweiz hat gewählt. Die Grünen und die Grünliberalen sind die grossen Siegerinnen. Aber was heisst das jetzt? Und was ist mit den Verlierern? Antworten auf diese Fragen hat der Politologe Mark Balsiger. Aus dem Bundeshaus berichtet Dominik Meienberg.

    21.10.19
    13:23
  • Anzeige
    Anzeige

  • GL: Trotz Niederlage bei Nationalratswahlen - Priska Grünenfelder ist zufrieden

    Bei den Glarner Nationalratswahlen gibt es keine Überraschung. Martin Landolt (BDP) verteidigt seinen Sitz souverän - mit gut 3'500 Stimmen mehr als seine Gegenkandidatin Priska Grünenfelder (SP). Für die Polit-Newcomerin waren es die ersten Wahlen überhaupt. Mit Reporter Manuel Fasol hat sie über ihre Erfahrungen gesprochen.

    21.10.19
    13:17

  • GL: Martin Landolt verteidigt BDP-Nationalratssitz souverän

    Bei den Glarner Nationalratswahlen gibt es keine Überraschung. Martin Landolt (BDP) verteidigt seinen Sitz souverän - mit gut 3'500 Stimmen mehr als seine Gegenkandidatin Priska Grünenfelder (SP). Manuel Fasol hat mit BDP-Parteipräsident Martin Landolt über die Wahl und seinen neuen Ständerats-Kollegen in Bern gesprochen.

    21.10.19
    13:15

  • UR: Josef Dittli wiedergewählt

    Heidi Zgraggen (CVP) hat den Sprung nach Bern geschafft: Das Urner Stimmvolk wählte sie zur Nachfolgerin des abtretenden CVP-Ständerats Isidor Baumann. Die Wiederwahl schaffte Josef Dittli (FDP). Er freue sich sehr über diese Wahl, sagt Josef Dittli im Gespräch mit Sergio Stenz:

    21.10.19
    11:41

  • UR: Heidi Zgraggen verteidigt CVP-Ständeratssitz

    Heidi Zgraggen hat im dritten Anlauf den Sprung nach Bern geschafft: Das Urner Stimmvolk wählte die CVP-Regierungsrätin zur Nachfolgerin des abtretenden CVP-Ständerats Isidor Baumann. Sergio Stenz im Interview mit Heidi Zgraggen:

    21.10.19
    11:38
  • Anzeige
    Anzeige

  • UR: Pascal Blöchlinger (SVP) verpasst Wahl in den Nationalrat

    Die CVP schnappt der SVP den einzigen Urner Nationalratssitz weg. Der 31-jährige Landrat Simon Stadler schaffte die Wahl mit rund 300 Stimmen Vorsprung vor Pascal Blöchlinger von der SVP. Sergio Stenz im Gespräch mit Pascal Blöchlinger:

    21.10.19
    11:34

  • SZ: Pirmin Schwander (SVP) muss in den 2. Wahlgang

    Die SVP hat im Kanton Schwyz erst einen ihrer beiden Ständeratssitze im Trockenen. Der amtierende Alex Kuprecht (SVP) wurde für eine fünfte Amtszeit wiedergewählt. Pirmin Schwander von der SVP verpasste derweil das absolute Mehr. Er lieferte sich ein Kopf an Kopf Rennen mit Regierungsrat Othmar Reichmuth (CVP). Michelle Gerig im Gespräch mit Pirmin Schwander:

    21.10.19
    11:17

  • GL: Zopfi schafft für die Grünen den Einzug in den Ständerat

    Im Glarnerland ist es bei den Ständeratswahlen zu einer dicken Überraschung gekommen. Der bisherige SVP-Ständerat Werner Hösli verpasste die Wiederwahl. Er wurde verdrängt durch den 35-jährigen Grünen Mathias Zopfi. Wieder gewählt wurde FDP-Ständerat Thomas Hefti. Manuel Fasol im Gespräch mit dem neu gewählten Ständerat Mathias Zopfi:

    21.10.19
    11:06

  • NW: Alois Bissig bleibt chancenlos

    Der einzige Nidwaldner Sitz im Nationalrat bleibt bei Peter Keller. Die Wahlberechtigten haben den SVP-Politiker, Historiker und Autor für eine dritte Amtszeit bestätigt. Sein einziger Herausforderer, alt Regierungsrat Alois Bissig, unterlag deutlich. Bissig gehört der CVP an, kandidierte aber als Unabhängiger. Michelle Gerig im Interview mit Alois Bissig:

    21.10.19
    11:05
  • Anzeige
    Anzeige

  • OW: Peter Krummenacher verpasst Wahl in den Nationalrat knapp

    Im Kanton Obwalden hat die SVP den einzigen Nationalratssitz ergattert. Parteipräsidentin Monika Rüegger schaffte die Wahl knapp vor CVP-Mitglied Peter Krummenacher, der von einem überparteilichen Komitee nominiert worden war. Marc Zimmermann im Interview mit Peter Krummenacher:

    21.10.19
    10:57

  • GL: SVP-Hösli verpasst Wiederwahl

    Im Glarnerland ist es bei den Ständeratswahlen zu einer dicken Überraschung gekommen. Der bisherige SVP-Ständerat Werner Hösli verpasste die Wiederwahl. Er wurde verdrängt durch den 35-jährigen Grünen Mathias Zopfi. Wieder gewählt wurde FDP-Ständerat Thomas Hefti. Manuel Fasol im Gespräch mit dem abgewählten Ständerat Werner Hösli:

    21.10.19
    10:52

  • NW: SVP-Nationalrat Peter Keller schafft Wiederwahl problemlos

    Der einzige Nidwaldner Sitz im Nationalrat bleibt bei Peter Keller. Die Wahlberechtigten haben den SVP-Politiker, Historiker und Autor für eine dritte Amtszeit bestätigt. Sein einziger Herausforderer, alt Regierungsrat Alois Bissig, unterlag deutlich. Peter Keller im Gespräch mit Michelle Gerig:

    21.10.19
    10:47

  • OW: Monika Rüegger schafft für die SVP historisches

    Im Kanton Obwalden hat die SVP den einzigen Nationalratssitz ergattert. Parteipräsidentin Monika Rüegger schaffte die Wahl knapp vor CVP-Mitglied Peter Krummenacher, der von einem überparteilichen Komitee nominiert worden war. Monika Rüegger ist damit die erste Obwaldner Nationalrätin. Marc Zimmermann hat sich nach der Wahl mit der glücklichen Siegerin unterhalten:

    21.10.19
    10:43
  • Anzeige
    Anzeige

  • UR: Simon Stadler schafft für die CVP Wahl in den Nationalrat

    Die CVP schnappt der SVP den einzigen Urner Nationalratssitz weg. Der 31-jährige Landrat Simon Stadler schaffte die Wahl und liess die Kandidaten der SVP und SP hinter sich. Nach der Wahl stellte sich Simon Stadler den Fragen von Sergio Stenz:

    21.10.19
    10:38

  • SZ: Othmar Reichmuth (CVP) muss in den 2. Wahlgang

    Die SVP hat im Kanton Schwyz erst einen ihrer beiden Ständeratssitze im Trockenen. Der amtierende Alex Kuprecht (SVP) wurde für eine fünfte Amtszeit wiedergewählt. Die übrigen fünf Kandidierenden müssen in einen zweiten Wahlgang. Auch Regierungsrat Othmar Reichmuth (CVP), welcher sich mit Nationalrat Pirmin Schwander (SVP) ein Kopf an Kopf Rennen lieferte. Andrea Nötzli im Interview mit Othmar Reichmuth:

    21.10.19
    10:35

  • SZ: Alex Kuprecht schafft Wahl in den Ständerat

    Die SVP hat im Kanton Schwyz erst einen ihrer beiden Ständeratssitze im Trockenen. Der amtierende Alex Kuprecht (SVP) wurde für eine fünfte Amtszeit wiedergewählt. Die übrigen fünf Kandidierenden müssen in einen zweiten Wahlgang. Andrea Nötzli im Gespräch mit Alex Kuprecht:

    21.10.19
    10:32

  • GL: Überraschung bei den Ständeratswahlen

    Knall im Glarnerland: Das Stimmvolk wählt den Bisherigen Werner Hösli von der SVP ab. Dafür profitiert Mathias Zopfi (Grüne) von der politischen Grosswetterlage. Manuel Fasol hat die Glarner Wahlen verfolgt.

    21.10.19
    08:54
  • Anzeige
    Anzeige

  • LU: Nur Damian Müller schafft's im ersten Anlauf in den Ständerat

    Damian Müller von der FDP schafft im Kanton Luzern die Wiederwahl in den Ständerat. Alle anderen Kandidaten liegen deutlich zurück und müssen in den 2. Wahlgang. Es berichtet Redaktor André Schelbert.

    21.10.19
    08:53

  • LU: GLP gewinnt Nationalratswahlen

    Bei den Nationalratswahlen des Kantons Luzern ist die GLP die grosse Gewinnerin. Die SVP und die FDP hingegen sind die Verlierer. Redaktor Lukas Balmer war in Luzern vor Ort.

    21.10.19
    08:47

  • ZG: Erstmals eine Frau nach Bundesbern

    Bei den Nationalrats-Wahlen im Kanton Zug ereignete sich heute Historisches: Zum ersten Mal überhaupt schicken die Zuger Wählerinnen und Wähler eine Frau ins Bundesparlament. Redaktor Renato Götte hat für uns die Zuger Wahlen verfolgt.

    21.10.19
    08:44

  • Grüne Sensation: Kommt nun der grüne Bundesrat?

    Das politische Erdbeben in Bundesbern ist perfekt: Die Grünen Kräfte gewinnen die eidgenössischen Wahlen mit Abstand. Nun wird der Ruf laut nach einem grünen Bundesrat. Aus dem Bundeshaus berichtet Franziska Boser

    21.10.19
    08:40
  • Anzeige
    Anzeige

  • SZ: Verliert die SVP bei den Wahlen an Macht?

    Die SVP hat nirgends so einen grossen Wähleranteil wie im Kanton Schwyz. Von den 6 eidgenössischen Mandaten, die der Kanton Schwyz hat, sind im Moment 4 in den Händen der SVP. Für den Politexperten Toni Dettling ist es durchaus möglich, dass die SVP diese Sitze verteidigen kann. Beim Ständerat sei die Ausgangslage aber recht schwierig, weil die SVP neben dem Bisherigen Alex Kuprecht den Nationalrat Pirmin Schwander ins Rennen schickt. Ihnen stehen die beiden Regierungsräte Kaspar Michel von der FDP und Othmar Reichmuth von der CVP wie auch der Michael Fuchs von der SP gegenüber. Mit der ganzen Klima-Diskussion gibt es da eine spannende Ausgangslage, sagt Toni Dettling im Gespräch mit Pascal Weber:

    18.10.19
    14:35

  • Auslandschweizer sind bei Wahlen benachteiligt

    Gratis, 85 Rappen oder 80 Franken: Wie viel müssen Sie investieren, damit Ihre Stimme per Brief am Wahlsonntag zählt? Auslandschweizer, vor allem ausserhalb Europas, fühlen sich bei den Wahlen benachteiligt. Ein Zuger Auslandschweizer, der in Dubai arbeitet, erzählt von seinen Erfahrungen. Im Beitrag von Marc Zimmermann.

    18.10.19
    14:33

  • Schlafanleitung für Kandidierende - in drei Akten

    Normalerweise berichten wir über die Parlamentarierinnen und Parlamentarier im Bundeshaus. Heute machen wir etwas für sie. Und für alle Kandidierenden. Noch zwei Mal schlafen bis zu den nationalen Wahlen. Aber was wenn die Herren und Damen vor lauter Nervosität nicht einschlafen können? Unser Bundeshaus-Korrespondent Dominik Meienberg hat beim Schlaf-Experten nachgefragt.

    18.10.19
    14:29

  • Wie sind die nationalen Wahlen organisiert?

    Am Sonntag wählt die Schweiz ein neues Parlament. Aber wie sind die Wahlen überhaupt organisiert? Wann geht die Organisation los und was passiert danach? Unser Bundeshaus-Korrespondent Dominik Meienberg ist genau diesen Fragen nachgegangen.

    17.10.19
    18:58
  • Anzeige
    Anzeige

  • Jungwähler freuen sich auf ihr erstes Mal

    Endlich Volljährig! Darauf haben viele lange gewartet. Autofahren, nicht mehr vom Türsteher aufgehalten werden und auch das Recht zur Urne zu gehen. Wie es sich anfühlt das erste Mal den Wahlzettel auszufüllen, hat Dominik Meienberg an der Volljährigkeitsfeier der Stadt Bern nachgefragt.

    17.10.19
    18:56

  • Die Vorreiterinnen im Bundesparlament

    In Zug, Obwalden, Glarus und Appenzell Innerrhoden haben es Frauen besonders schwer. Denn in diesen vier Kantonen ist noch nie eine Frau in den National- oder Ständerat gewählt worden. Könnte sich dies schon bald ändern? Und was haben Männer den Frauen vielleicht voraus? Reporter André Schelbert hat kurz vor den eidgenössischen Wahlen bei Frauen nachgefragt, die in ihren Kantonen Vorreiterinnen waren.

    14.10.19
    18:18

  • Wahlbeteiligung in der Zentralschweiz bleibt wohl stabil

    Schweizer gelten im Vergleich zu anderen Ländern als Wahlmuffel. Seit Jahrzehnten ist die Wahlbeteiligung bei unter 50 Prozent. In diesem Jahr könnte diese Marke jedoch wieder einmal geknackt werden, zeigen nationale Hochrechnungen. Wie sieht es bei Gemeinden und Städten in der Zentralschweiz aus? Reporter Manuel Fasol hat nachgefragt.

    14.10.19
    18:11

  • Umfrage-Serie zu den Wahlen - Was sagt ihr zu den Nichtwählern?

    In der Schweiz gehen bei den nationalen Wahlen jeweils nur 48 Prozent der Leute wählen: Vor 12 Jahren waren es 48,3 Prozent und vor 8 und vor 4 Jahren jeweils 48,5. Über die Hälfte der Stimmberechtigten Schweizer pfeift also auf ihr Wahlrecht. Warum ist dies so und was für Tipps können die Wähler den Nichtwählern geben? Lukas Balmer hat dies in seiner Umfrage die Leute gefragt.

    10.10.19
    16:24
  • Anzeige
    Anzeige

  • Umfrage-Serie zu den Wahlen - Auf was achtet ihr beim wählen?

    Die eidgenössischen Wahlen kommen immer näher. Am Sonntag in einer Woche stehen sie schon an: Wir befassen uns heute in unserer Umfrage mit der Frage: Auf was achtet ihr beim Wählen? Schaut ihr auf das Aussehen? Wählt ihr eher Junge oder Alte? Eher Frauen oder Männer? Lukas Balmer hat genau dies die Leute gefragt.

    10.10.19
    16:24

  • Wählen ist auch im Gefängnis ein Recht

    Jede Schweizerin und jeder Schweizer hat das Recht zu wählen. Das gilt auch für Frauen und Männer im Gefängnis. Doch wie gelangen sie an ihre Unterlagen oder wie informieren sie sich über Kandidierende? Dominik Meienberg hat mit Anette Keller, Direktorin des Frauengefängnisses Hindelbank, gesprochen.

    10.10.19
    15:29

  • SZ: Politologe Iwan Rickenbacher beurteilt die Ausgangslage

    Im Kanton Schwyz treten bei den eidgenössischen Wahlen fünf von den sechs Bisherigen noch einmal an. Nur Ständerat Peter Föhn tritt zurück. Trotzdem ist die Ausgangslage relativ offen: Beim Ständerat setzt die SVP neben dem Bisherigen Alex Kuprecht auf Nationalrat Pirmin Schwander. Ihre Konkurrenten sind die beiden Regierungsräte Kaspar Michel (FDP) und Othmar Reichmuth (CVP) und der ehemalige Küssnachter Bezirksammann Michael Fuchs (SP). Beim Nationalrat greifen die Linken die vier Bisherigen Pirmin Schwander und Marcel Dettling (beide SVP), Petra Gössi (FDP) und den Alois Gmür (CVP) an. Pascal Weber spricht mit Politologe Iwan Rickenbacher über die Ausgangslage im Kanton Schwyz.

    09.10.19
    14:04

  • Umfrage-Serie zu den Wahlen - Wie informiert ihr euch?

    Viele Leute haben Mühe sich zu entscheiden, wer sie bei den nationalen Wahlen am 20. Oktober schlussendlich wählen sollen, weil es so viele Kandidaten gibt. Wichtig bei seinem Entscheid ist die Frage: Wie informiere ich mich denn über die Kandidaten? Und genau diese Frage haben wir den Leuten gestellt. Lukas Balmer berichtet:

    09.10.19
    11:59
  • Anzeige
    Anzeige

  • ZG: Schicken die Zuger zum ersten Mal eine Frau nach Bern?

    Schickt der Kanton Zug zum ersten Mal in der Geschichte eine Frau nach Bern? Und schaffen es die Zuger Linken, nach acht Jahren Absenz wieder einen Sitz im Bundesparlament zu erobern? Um diese und weitere Fragen geht es bei den Zuger Nationalratswahlen. Renato Götte berichtet.

    08.10.19
    17:44

  • Umfrage-Serie zu den Wahlen - Was sagt ihr zur Klimadiskussion?

    Die Diskussionen über die Klimaerwärmung und die Streiks Fridays for Future gehen immer weiter. Darum spricht man am 20. Oktober bei den eigenössischen Wahlen von einer Klimawahl. Was aber sagt Herr und Frau Schweizer dazu, dass dieses Thema im Moment so dominiert? Genau um diese Frage geht es im zweiten Teil unserer grossen Umfrageserie zu den Wahlen. Lukas Balmer berichtet:

    08.10.19
    17:27

  • Umfrage-Serie zu den Wahlen - Welches Thema dominiert?

    Vor den nationalen Wahlen vom 20. Oktober haben wir auf der Strasse den Puls gefühlt. In unserer nicht ganz representativen Umfrage dreht sich zum Auftakt dieser Serie alles um die Frage: Welches Thema liegt den Zentralschweizern am meisten am Herzen? Redaktor Lukas Balmer hat sich auf der Strasse umgehört.

    07.10.19
    19:04

  • ZG: Sieben Kandidaten kämpfen um zwei Ständeratssitze - Teil 2

    Es ist ein heisses Rennen: Gleich sieben Personen kandidieren für die beiden Zuger Ständeratssitze. Wer gewählt wird, kann sich im Bundeshaus ins Zeug legen. Zum Beispiel bei den Themen Klima und Zuwanderung. Welche Ziele haben die Zuger Ständerats-Kandidaten bei diesen Themen? Dies hat Redaktor Renato Götte von ihnen wissen wollen.

    07.10.19
    18:48
  • Anzeige
    Anzeige

  • ZG: Sieben Kandidaten kämpfen um zwei Ständeratssitze - Teil 1

    Es ist ein heisses Rennen: Gleich sieben Personen kandidieren für die beiden Zuger Ständeratssitze. Wer gewählt wird, kann sich im Bundeshaus ins Zeug legen. Zum Beispiel bei den Themen Klima und Zuwanderung. Welche Ziele haben die Zuger Ständerats-Kandidaten bei diesen Themen? Dies hat Redaktor Renato Götte von ihnen wissen wollen.

    07.10.19
    13:14

  • LU: Kampf um CVP-Ständeratssitz

    Bei den Luzerner Ständeratswahlen tritt der bisherige FDPler Damian Müller wieder an. Der zweite Sitz wird jedoch frei, weil das CVP-Urgestein Konrad Graber nach 12 Jahren im Ständerat zurücktritt. Lukas Balmer berichtet.

    04.10.19
    19:18

  • LU: Zehn Kandidaten für neun Sitze

    Bei den Nationalratswahlen im Kanton Luzern treten alle zehn Nationalrätinnen und Nationalräte wieder an. Wegen der Grösse der ständigen Wohnbevölkerung verliert der Kanton Luzern jedoch einen Sitz im Nationalrat. So ist bereits jetzt klar, dass ein bisheriger Nationalrat oder eine Nationalrätin abgewählt wird. Lukas Balmer berichtet.

    04.10.19
    19:18

  • Junge gehen wählen: Klimawandel politisiert eine ganze Generation

    In gut zwei Wochen wählt die Schweiz ein neues Parlament und die Jungen sind diesmal vorne mit dabei. Die drohende Klimakatastrophe hat eine ganze Generation politisiert. Aber füllen die streikenden 18-Jährigen auch wirklich den Wahlzettel aus? Aus dem Bundeshaus berichtet Franziska Boser.

    04.10.19
    19:06
  • Anzeige
    Anzeige

  • Sind sie Neuwählerin oder Neuwähler? Parli hilft!

    Darf ich vorstellen: Der Parli. Parli ist ein kleiner digitaler Kerl, der einem erklärt, wie das Wählen in der Schweiz funktioniert. In einem Chatraum auf der Webseite der Parlamentdienste. Der Dienst soll Neuwähler helfen, beim ersten Ausfüllen eines Wahlzettels. Dominik Meienberg hat den Papi - also den Gründer - von Parli getroffen.

    04.10.19
    19:05

  • Wahlkampfrevolution Social Media?

    Politikerinnen und Politiker waren noch nie so aktiv auf Social Media, wie jetzt! Doch welchen Einfluss hat Social Media auf die Wahlen und wie kommuniziert man erfolgreich? Dominik Meienberg hat bei Experten nachgefragt.

    03.10.19
    19:12

  • OW: Kampf um freien Nationalratssitz

    Im Kanton Obwalden ist die Frage nach dem Ständeratssitz schon geklärt: CVP-Mann Erich Ettlin ist erneut gewählt, weil niemand gegen ihn antritt. Im Nationalrat tritt jedoch Karl Vogler zurück. Um diesen Sitz streiten sich nun fünf Kandidaten. Lukas Balmer berichtet:

    03.10.19
    18:58

  • GL: Dreikampf um Ständerat - Werner Hösli

    Um die beiden Ständeratssitze im Kanton Glarus gibt es einen Dreikampf: Die beiden Bisherigen Thomas Hefti von der FDP und Werner Hösli von der SVP werden vom Grünen Mathias Zopfi herausgefordert. Im Klimastreik-Jahr hat Zopfi mehr als ein Trumpf in der Hand. Redaktor Manuel Fasol hat mit den drei Kandidaten über ihre Kandidatur gesprochen. Heute mit Werner Hösli.

    03.10.19
    18:48
  • Anzeige
    Anzeige

  • GL: Dreikampf um Ständerat - Thomas Hefti

    Um die beiden Ständeratssitze im Kanton Glarus gibt es einen Dreikampf: Die beiden Bisherigen Thomas Hefti von der FDP und Werner Hösli von der SVP werden vom Grünen Mathias Zopfi herausgefordert. Im Klimastreik-Jahr hat Zopfi mehr als ein Trumpf in der Hand. Redaktor Manuel Fasol hat mit den drei Kandidaten über ihre Kandidatur gesprochen. Heute mit Thomas Hefti:

    03.10.19
    18:48

  • GL: Dreikampf um Ständerat - Mathias Zopfi

    Um die beiden Ständeratssitze im Kanton Glarus gibt es einen Dreikampf: Die beiden Bisherigen Thomas Hefti von der FDP und Werner Hösli von der SVP werden vom Grünen Mathias Zopfi herausgefordert. Im Klimastreik-Jahr hat Zopfi mehr als ein Trumpf in der Hand. Redaktor Manuel Fasol hat mit den drei Kandidaten über ihre Kandidatur gesprochen. Heute mit Mathias Zopfi:

    03.10.19
    18:48

  • NW: Peter Keller muss um Nationalratssitz kämpfen

    Im Kanton Nidwalden ist bei den Ständeratswahlen schon alles klar: Der bisherige FDP-Ständerat Hans Wicki ist bereits wiedergewählt, weil niemand gegen ihn antritt. Der SVP-Nationalrat Peter Keller hat aber wie vor vier Jahren einen Gegen-Kandidaten. Lukas Balmer berichtet.

    03.10.19
    12:00

  • SZ: Die SP greift einen Nationalratssitz an

    Vielfach ist die Rechung bei Wahlen einfach: Vier Sitze - vier Bisherige treten noch einmal an. Da passiert nicht viel. Im Kanton Schwyz jedoch könnte es bei den Nationalratswahlen dieses Mal anders kommen. Die SP versucht nämlich mit Hilfe von den Grünen den Nationalratssitz zurückzuholen, den sie vor vier Jahren verloren hat. Pascal Weber berichtet.

    03.10.19
    11:36
  • Anzeige
    Anzeige

  • SZ: Spannende Ausgangslage bei den Ständeratswahlen

    Seit acht Jahren sind beide Ständeratssitze des Kantons Schwyz bei der SVP. Für die kommenden Wahlen ist die Ausgangslage so, dass der Bisherige Alex Kuprecht noch einmal antritt. Wenn Kuprecht wiedergewählt wird, wird er in rund einem Jahr Präsident des Ständerats. Peter Föhn tritt dafür nicht mehr an. Um diesen Sitz kämpfen nun die anderen Parteien. Pascal Weber berichtet.

    03.10.19
    11:36

  • GL: Die SP will es bei den Nationalratswahlen noch einmal wissen

    Die Glarner SP probiert es noch einmal: Nachdem die Sozialdemokraten vor vier Jahren knapp an BDP-Präsident Martin Landolt gescheitert sind, fordert dieses Jahr mit Priska Grünenfelder eine Frau den etablierten Nationalrat heraus. Redaktor Manuel Fasol hat die beiden Kandidaten für den einzigen Glarner Nationalratssitz unter die Lupe genommen.

    03.10.19
    11:36

  • UR: Dreikampf um einzigen Nationalratssitz

    Die Nationalratswahlen im Kanton Uri versprechen Spannung. Bei den Ständeratswahlen hingegen scheint die Sache so gut wie gelaufen. Redaktor Sergio Stenz verfolgt für unser Radio die Urner Politik seit vielen Jahren, André Schelbert hat mit ihm über die Ausgangslage im Kanton Uri gesprochen.

    03.10.19
    11:35

  • Frauen stürmen aufs Bundeshaus

    Die Frauen stürmen aufs Bundeshaus zu. Die Eidgenössische Kommission für Frauenfragen hat die Kandidaturen für die Nationalratswahlen analysiert und kommt zum Schluss: Es gibt so viele Frauen-Kandidaturen, wie noch nie. Allerdings sind die Frauen noch nicht am Ziel. Aus dem Bundeshaus berichtet Dominik Meienberg.

    03.10.19
    08:25
  • Anzeige
    Anzeige

  • Drei Initiativen im Wahljahr, kann das Zufall sein?

    Die Volksinitiative wurde in den letzten 30 Jahren immer beliebter. Die SVP Nationalrätin Yvette Estermann, scheint ein besonderer Fan davon zu sein. Sie startet mit der dritten Unterschriftensammlung in diesem Jahr. Alles nur Wahlkampftaktik? Und wie gut eignen sich Initiativen überhaupt, um Wahlkampf zu betreiben? Dominik Meienberg hat nachgefragt.

    03.10.19
    08:21

  • Die FDP im grünen Gewand - oder doch nicht?

    Die FDP wehrt sich gegen die Kritik, keine glaubwürdige Umweltpolitik zu betreiben. Man habe Tatbeweise erbracht. Die Grünen sind jedoch von der Klimapolitik der FDP nicht überzeugt. Und auch die SVP hat nur Kritik für den grünen Anstrich der FDP übrig. Dominik Meienberg berichtet aus dem Bundeshaus.

    03.10.19
    08:18